Leitfaden

Wir respektieren jeden Hund als ein Individuum mit eigener Persönlichkeit, artspezifischen und individuellen Bedürfnissen, Talenten und Gefühlen.

Im Training tragen wir dem Rechnung. Wir nehmen zudem Rücksicht auf die Tagesform des jeweiligen Teams.

Wir arbeiten über positive Bestärkung. Wir arbeiten ohne Drill und ohne physische und psychische Gewalt. Wir verzichten auf Strafe und arbeiten ohne körperliche Einwirkungen wie Leinenruck, den Hund hinunter drücken etc.

Wir verwenden auf und ausserhalb des Übungsplatzes keine Ausrüstungsgegenstände, die den Hunden Schmerzen zufügen, sie einschüchtern oder mental stark unter Druck setzen wie z.B. Würgehalsbänder, Leg Leader, Easy Walk, Sprühhalsbänder, Nacken- und Lendenschnüerli etc.

Als Hundeführer sind wir unserem Hund gegenüber konsequent. Das bedeutet, dass wir eine konkrete Vorstellung haben, wie er sich in verschiedenen Situationen verhalten soll und dass wir ihm dies mit klaren Signalen verständlich machen.

Wir halten die von uns aufgestellten Alltagsregeln selber ein. Wir sind unserem Hund ein zuverlässiger Sozialpartner, er darf sich bei uns 100% sicher fühlen.

Diese Haltung erwarten wir auch von unseren Kursteilnehmerinnen.

Weitere Voraussetzungen

Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmerin.

Die Hunde müssen gesund und grundimmunisiert sein. Beim ersten Kursbesuch bitte Impfbüchlein vorweisen.

Die Hunde sollten gegenüber Menschen und anderen Hunden grundsätzlich sozial verträglich sein. Andernfalls muss die Kursleitung vorgängig informiert werden.

Die Hunde sind auf dem Parkplatz und auf dem Kursgelände an der Leine zu führen.

Bitte füttern Sie den Hund nicht unmittelbar vor dem Kurs.

Der Kot des Hundes ist überall aufzunehmen und selber zu entsorgen. Ein Robidog-Kasten ist in unmittelbarer Nähe des Übungsplatzes vorhanden.

Die Teilnehmerzahl für alle Kurse ist beschränkt, die Reservation erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Ihre Anmeldung ist verbindlich. Das Kursgeld ist vor Beginn des Kurses zu bezahlen. Die Anmeldung kann bis 3 Wochen vor Kursbeginn ohne Kostenfolge schriftlich annulliert werden. Bei späterer Abmeldung oder bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr verrechnet. Etwa 2 Wochen vor Kursbeginn erhalten Sie weitere Informationen.